Panasonic DMC-FT5 Lumix

Kompromisslos

 
226 Stimmen: 3.90/5 Punkten

Panasonic DMC-FT5 Lumix

41sLdtGrjpL

    Vorteile

  • Bildqualität
  • Gute Verarbeitung
  • Full-HD-Videos

    Nachteile

  • Bedienung

UVP: 279 EUR

253.95 EUR

(inkl. 19% MwSt.)

Die Panasonic DMC-FT5E Lumix gehört zu den besten Unterwasserkameras, die man für Tauchgänge und andere Outdoor Aktivitäten kaufen kann. Hohe Auflösung und intuitive Handhabung vereinigen sich hier.

Panasonic DMC-FT5 Lumix Testbericht

Die neue Generation der Panasonic Unterwasserkameras

Spezielle Outdoor- und Unterwasserkameras werden immer besser. Die bei aTauchern, Bergsteigern und anderem fachkundigem Publikum beliebtesten Modelle werden hierbei von japanischen Marken entwickelt. Und das gilt auch für die Panasonic DMC-FT5 Lumix. Die Firma Panasonic gibt es schon seit 1918, wobei man sich zunächst auf die Herstellung und den Vertrieb von Sportartikeln spezialisiert haben. Im Laufe der Jahre produzierte Panasonic hochwertige Elektronikartikel, egal ob Fernseher, Kühlschrank oder DVD Player. Und natürlich gehören auch Digitalkameras zum Sortiment des Herstellers.

Vor allem Im Segment der Outdoor-Kameras und speziell Unterwasserkameras gehört das Unternehmen schon seit Jahren zu den wichtigsten Interpreten. Deshalb haben wir uns natürlich gedacht, wir testen die aktuelle Version, die Panasonic DMC-FT5 für Sie in der Praxis und erläutern einige der wichtigeren Funktionen dieses Modells. Der folgende Test ist deshalb aufgeteilt in einen eher theoretischen Teil, in dem wir auf die technischen Details eingehen und einen praktischen, denn wir haben sie ausprobiert, die Panasonic DMC-FT5.

Lieferung und Verpackung

Als Kunde stellt man sich heutzutage natürlich die Frage, ob man im Internet bestellt, oder in den Fachhandel geht. Natürlich bietet der fachhandel den Vorteil, dass man sich persönlich vor Ort mit einem mehr oder minder geschulten Experten austauschen kann. Allerdings bezahlt man aus diesem Grund in entsprechenden Geschäften auch häufig mehr. So beläuft sich die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers – wie auch bei vergleichbaren Modellen anderer Marken – auf 399 Euro. In verschiedenen Online Shops und Portalen bezahlt man mitunter aber deutlich weniger. So findet man die Panasonic DMC-FT5 Lumix manchmal schon für 249 Euro, kann also kräftig sparen.

Letztendlich entschieden wir uns also für den Kauf über einen seriösen Anbieter im Internet. Dieser garantierte uns eine Lieferzeit von drei bis fünf Werktagen. Und tatsächlich kam die Kamera schon nach drei Tagen bei uns an. Die Verpackung ließ nichts zu wünschen übrig. Zudem mussten wir aufgrund des hohen Bestellwerts keine Kosten für Porto und Verpackung entrichten.

Die wichtigsten Fakten

Die Panasonic DMC-FT5 Lumix eignet sich – wie schon erwähnt – sowohl für Aufnahmen unter Wasser, als auch für den normalen Gebrauch im Gelände. Man kann sie also auch beruhigt kaufen, wenn man eine anspruchsvolle Bergtour oder andere Outdoor-Aktivitäten plant. Da wir uns auf Tests für Unterwasserkameras spezialisiert haben, gehen wir nun auf die wichtigsten Eigenschaften für diesen Gebrauch ein. Die Panasonic DMC-FT5 Lumix kann für Tauchgänge von bis zu 13 Metern genutzt werden und verträgt eine Fallhöhe von 2 Metern. Darüber hinaus ist sie frostschutzbeständig bis zu einer Temperatur von minus 10 Grad Celsius. Einige andere wichtige technische Eigenschaften haben wir des Weiteren noch einmal in der folgenden Liste zusammen gefasst:

  • Optischer Bildstabilisator
  • 3 Zoll großes Display
  • 4,7-facher optischer Zoom
  • 16,1 Megapixel Auflösung
  • Integrierter Höhenmesser

In Sachen Auflösung besticht die Panasonic DMC-FT5 Lumix durch ein von der deutschen Firma Leica hergestelltes Objektiv, dem Leica Vario-Elmar. Hierbei handelt es sich um extrem lichtstarkes Objektiv, so dass man auch noch bei schwierigen Lichtverhältnissen gestochen scharfe Bilder machen kann. Darüber hinaus verfügt diese Unterwasserkamera über einen optischen Bildstabilisator, der das Verwackeln von Aufnahmen automatisch verhindert. Dies ist vor allem bei stärkeren Wellengang ein großer Vorteil.

Die Ausstattung der Kamera

Neben den bereits aufgeführten Features bietet die Panasonic DMC-FT5 Lumix viele unterschiedliche Einstellungen, die man individuell anwählen kann. Zu diesem Zweck verfügt die Kamera über ein 7,5 cm in der Diagonale großes Display und mehrere, leicht zu bedienende Tasten. Diese kann man auch noch leicht mit Tauchhandschuhen bedienen. Natürlich ist auch ein funktionsfähiges GPS-System integriert, das jedes Foto automatisch mit den jeweiligen Koordinaten und Orten verknüpft, so dass man immer weiss, wo man diejenige Aufnahme gemacht hat.

Wie es sich für eine spezielle Unterwasserkamera gehört, verfügt die Panasonic Lumix auch über ein Barometer zur Druckmessung sowie über einen Tiefenmesser. Vergleicht man diese Unterwasserkamera mit ähnlichen Modellen anderer Hersteller fällt schnell auf, dass sie einen M-Modus hat, mit dessen Hilfe man die Belichtungszeit individuell auswählen kann. Diese Funktion lässt sehr persönliche Spielereien und Aufnahmen zu.

Die Panasonic DMC-FT5 Lumix im Praxistest

Bedienung und Handhabung

In Sachen Handhabung und Bedienung besticht die Panasonic DMC-FT5 Lumix. Das große Display vereinfacht das Wechseln zwischen verschiedenen Bildeinstellungen. Sowohl Höhenmesser, als auch Kompass sind mehr oder weniger selbsterklärend. Während unseres Praxistests waren wir selbst überrascht, wie schnell man sich mit dieser Kamera und ihren Funktionen zurecht findet.

Die Qualität der Aufnahmen

Der optische Bildstabilisator sorgt dafür, dass die Panasonic DMC-FT5 Lumix auch bei ruckartigen Bewegungen hochauflösende Fotos liefert. Im Rahmen unseres Praxistests in einem See machten wir fast 200 Aufnahmen, die wir später auf einem Laptop sichteten. Alle Bilder waren gestochen scharf, egal ob es sich nun um einen vorbei schwimmenden Fisch oder eine Steinformation handelte. Da die Sichtverhältnisse am Testtag nicht die Besten waren, rechnen wir dies umso mehr an. Auch die Videos in Full HD Qualität überzeugten uns, selbst, als wir sie zuhause auf einem Blu-Ray Player abspielten.

Im direkten Vergleich zu Unterwasserkameras im selben Preissegment sticht die Panasonic DMC-FT5 Lumix hervor, da sie den Wellengang sehr effektiv ausgleicht und beste Qualität liefert. Die 16,1 MP Auflösung ermöglicht auf diese Weise gelungene Fotos für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis beim Tauchen.

Garantien und Serviceleistungen

Selbstverständlich gilt auch beim Kauf der Panasonic DMC-FT5 Lumix die übliche Garantie des Herstellers von 24 Monaten. Und je nachdem, in welchem Online Shop Sie ihre Kamera bestellen, können Sie auch nach 14 Tagen oder mehr noch von Ihrem Kauf zurücktreten. Sollte die Kamera im Einsatz doch einmal beschädigt werden, kann man sich auf den Panasonic Kundenservice in Deutschland sehr verlassen. Dieser ist wahlweise per Mail oder aber über eine eigens eingerichtete Telefon Hotline zu erreichen.

Unser Fazit

Abschließend stellen wir fest: Die Panasonic DMC-FT5 Lumix gehört zur zeit zu den besten Unterwasserkameras in ihrem Preissektor, die es auf dem Markt gibt. Mit dieser Kamera können Sie gestochen scharfe Bilder auch in schwierigen Situationen machen. Darüber hinaus gehört die Panasonic DMC-FT5 Lumix zu den wenigen Unterwasserkameras in unserem Test, die auch Videos in einwandfreier Qualität aufzeichnet.

Das Überspielen auf einen anderen Datenträger wird einem ebenfalls sehr leicht gemacht, da die Kamera über einen praktischen USB Anschluss verfügt. Wer zudem mit seiner Panasonic DMC-FT5 Lumix tiefer als 13 Meter tauchen will, sollte sich das extra für dieses Modell angefertigte Gehäuse DMW-MCFT5 anschaffen. Auf diese Weise verkraftet die Kamera auch Tauchtiefen von bis zu 45 Metern. Sie eignet sich deshalb längst nicht nur für erfahrene Einsteiger, sondern auch für Vollbluttaucher, die etwas Neues ausprobieren wollen, wenn es darum geht, einmalige Erlebnisse auf Fotos festzuhalten.

zum Anbieter